Entspannungstraining mit Marie-Theres Saremba

Gesundheitsberaterin und Entspannungstrainerin

Allgemeine Informationen

Meine Angebote an Sie

Impressum

Grundlagen

Inhalte des ET

Schule und Kindergarten

Empfehlungen

Praxis des Entspannungstrainings: Autogenes Training

Beim AT konzentriert sich sich der Übende für kurze Zeit in einer entspannten Haltung mit geschlossenen Augen auf bestimmte Vorstellungsbilder. Durch die Einengung des Bewusstseins auf körperliche Entspannungsvorgänge und wiederholtes Vorstellen dieser Bilder (z.B. "´mein rechter Arm ist schwer") stellt sich diese Empfindung tatsächlich ein.

Zwei Kursteilnehmerinnen in der Entspannung

Nach jeder Übung muß zurückgenommen werden. Dadurch stellt sich der Körper von der Entspannung und Erholung wieder auf Aktivität um. Dies ist wichtig, um die Reaktions- und Leistungsfähigkeit wieder voll herzustellen.

Die Teilnehmerinnen schalten von Entspannung auf Aktivität um.

Eine Verstärkung der Zurücknahme wird durch die Überkreuz-Bewegung der Arme und Beine bewirkt, die darüber hinaus auch zu einer Verschaltung der beiden Gehirnhälften beiträgt.

Verstärkung der Zurücknahme


© 2003 Marie-Theres Saremba
Zuletzt geändert am 15.11.2003